Kirmesverein Beberstedt e.V. in 99976 Beberstedt

Deutschland-Karte
o
Flagge

Veranstalter

Kirmesverein Beberstedt e.V.

99976 Beberstedt
Thüringen | Unstrut-Hainich-Kreis | UH

• link zum Veranstalter

• link zu Wikipedia

• link zu google map
z u r ü c k
~ 760 Einwohner
Veranstalterinfo

Ursprünglich ist das Kirchweihfest der Weihetag einer Kirche und die zur Erinnerung daran jährlich stattfindende Feier. Es überwogen bald in vielen Gebieten die weltlichen Aspekte der Kirchweihe, außerdem wurde zunehmend der Begriff Kirmes eingeführt. Man kann heute sagen, dass die Kirmes in vielen Orten zum wichtigsten weltlichen Dorffest wurde. Dies ist aber keine Erscheinung der Neuzeit, denn schon im 16. Jahrhundert wurde von dem holländischen Maler Pieter Bruegel auf einem Gemälde die Kirmes als weltliches Dorffest dargestellt.

Die Beberstedter Kirche wurde dem Hl. Martinus geweiht, sein Festtag ist der 11. November. Die Kleine Kirmes ist demnach der Festtag des Hl. Martin. Die Einweihung der Kirche fand aber am 22. August 1706 durch den Weihbischof von Erfurt statt. Der Bischof hatte sicher eine mehrtägige Kutschfahrt hinter sich, bis er in Beberstedt ankam. Die Große Kirmes als Erinnerung an die Kircheinweihung wird am Sonntag nach Allerheiligen gefeiert. Früher waren die Kirmestermine mit den heutigen nicht immer gleich. Bis 1837 wurde die Kirmes am Sonntag nach St. Gallus (16. Oktober) gefeiert. 1850 wurde sogar die Zusammenlegung der großen und kleinen Kirmes vorgeschlagen. Die Verweltlichung des Kirchweihfestes sieht man sehr gut am Verlauf der Mühlhäuser Stadtkirmes. Sie ist zu einer Art Fasching geworden. Außerdem ist es nicht möglich, dass alle Kirchen in Mühlhausen einen einheitlichen Weihtermin haben. Auch in unserem Ort ist die Kirmes außer den kirchlichen Feierlichkeiten mit fröhlichem Beisammensein und Tanz verbunden...

text © Kirmesverein Beberstedt e.V.